Sicherungsverwahrung

Antirep-Café | Wegsperren um jeden Preis?

Datum: 
Montag, 17. Februar 2014, 19:00h
Ort: 
LC36 (Ludolf-Camphausen-Str. 36, Köln)

Mit der verschärften Neuauflage des sogenannten Therapieunterbringungsgesetzes will die große Koalition nun die nachträgliche Sicherungsverwahrung durch die Hintertür wieder einführen. Damit wird es noch leichter, unliebsame Gefangene über ihre Haftzeit hinaus einzusperren.

Mit unserer Veranstaltung wollen wir ein deutliches Zeichen dagegen setzen.

Kategorie: 

Antiknast-Café | Veranstaltung gegen Sicherungsverwahrung

Datum: 
Sonntag, 28. Juli 2013, 14:00h
Ort: 
LC36 (Ludolf-Camphausen-Str. 36, Köln)

Ein paar Stunden für Thomas und gegen die Sicherungsverwahrung.

Seit dem 8. Juli sitzt unser Freund und Genosse Thomas Meyer-Falk nun in der JVA Freiburg in Sicherungsverwahrung. 17 Jahre Knast hat er schon hinter sich, darunter einige Jahre in Isolationshaft. Damit ist das Rachebedürfnis der Justizpsychopathen aber noch längst nicht befriedigt. So kommt nun ihre "Wunderwaffe" Sicherungsverwahrung zum Einsatz. Was hat Thomas getan, dass er so gnadenlos verfolgt wird? Ist er ein Massenmörder? Nein, bei dem Bankraub wurde niemand verletzt.

Aber Thomas hat "einen Makel", der ihn so gefährlich macht. Er hat "eine Aversion gegen Staat und Justiz" (laut Gutachten) und verweigert jede Therapie dagegen. Eine Therapie für Menschen, die diesen Staat und seine Justiz Scheiße finden, was soll das anderes sein, als politische Umerziehung? Viele Leute denken, in der Sicherungsverwahrung sitzen "die Bestien". Tatsächlich sitzen viele Menschen wie Thomas in der SV. Menschen, die sich nicht dem Justizterror beugen, nicht mit ihm kooperieren. Nach wie vor stellen die Bankräuber eine große Gruppe unter den Sicherungsverwahrten.

Kategorie: 
RSS - Sicherungsverwahrung abonnieren